Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 046
München, 07.03.2020

FÜRACKER: SPITZENRATING FÜR BAYERISCHE FINANZPOLITIK
Standard & Poor’s zeichnet Haushaltspolitik des Freistaats aus und vertraut auf bayerische Wirtschaft

Der Freistaat Bayern erhält für seine Finanz- und Haushaltspolitik wieder Top-Noten. „Dieses Rating ist eine Auszeichnung für unsere erstklassige bayerische Haushaltspolitik. Unsere Wirtschafts- und Finanzpolitik ist damit international spitze“, kommentierte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker die erneute Auszeichnung des Freistaats mit der Bestnote AAA mit stabilem Ausblick von Standard & Poor’s. „Trotz ökonomisch anspruchsvoller Zeiten überzeugt Bayern mit einer nachhaltigen Kombination aus zukunftsweisenden Investitionen und solider Budgetplanung“, so Füracker weiter.

Mit der Höchstnote würdigt die international renommierte Ratingagentur die ökonomische Wettbewerbsfähigkeit sowie die positive Finanzsituation des Freistaats. Sie hebt auch die Leistungsfähigkeit der breit diversifizierten bayerischen Wirtschaft samt annähender Vollbeschäftigung hervor und berücksichtigt, dass der Freistaat trotz bedeutsamer Ausgabenprogramme erneut einen positiven Finanzierungssaldo aufweisen konnte. Weiterhin geht sie davon aus, dass sich diese Entwicklung auch in Zukunft so fortführen wird. „Angesichts kommender Herausforderungen, die sich bereits abzeichnen, nutzen wir den finanziellen Spielraum, den wir in den letzten Jahren erwirtschaftet haben, um sinnvolle und zukunftsweisende Investitionen zu tätigen“, machte Füracker deutlich.

„Mit Blick auf eine generationengerechte Finanzplanung kommt auch der allgemeine Staathaushalt im Jahr 2020 ohne die Aufnahme neuer Kredite aus - zum 15. Mal in Folge“, so Füracker.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de