Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 351
München, 17.12.2019

FÜRACKER: SCHLOSS- UND GARTENVERWALTUNG NYMPHENBURG ERHÄLT NEUE LEITUNG
Jürgen Roese löst Josef Schwab ab Januar 2020 ab

Die Schloss- und Gartenverwaltung Nymphenburg bekommt eine neue Führungsspitze. Jürgen Roese übernimmt die Aufgaben des Vorstands von Josef Schwab, der zum Jahreswechsel in den Ruhestand geht. „Vielen Dank an den scheidenden Schlossverwalter für die langjährig geleistete Arbeit und alles Gute sowie viel Erfolg für den Nachfolger. Schloss und Park sind Betriebe im Dienst von Kultur und Tourismus, zugleich aber auch ein hochbeliebtes Freizeitziel der Münchner selbst. In die Fortführung des breiten und vielschichtigen Betriebs des Schlossbesitzes Nymphenburg mit etwa 70 Mitarbeitern bringt Jürgen Roese breites Verwaltungswissen, sowie Führungs- und Lebenserfahrung ein. Das sind optimale Startbedingungen“, teilt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker aus Anlass des bevorstehenden Wechsels mit.

Dem ausscheidenden Vorstand Josef Schwab dankt Füracker für seine über 40 Jahre langen und wertvollen Dienste bei der Schlösserverwaltung. Schwab hatte nach einer Phase als Sachbearbeiter im Liegenschaftswesen der Hauptverwaltung von 1991 bis 2005 die Außenstelle Starnberger See geleitet. Seit 2006 ist er als Vorstand der Schloss- und Gartenverwaltung Nymphenburg im Amt. Dabei begleitete er unter anderem Umbauten im Schlossmittelbau, Restaurierungen der nördlichen Galerie, des nördlichen Appartements, der nördlichen Karl-Theodor-Zimmer sowie der südlichen Galerie. 2014 wurde der zunächst extern organisierte Veranstaltungsbetrieb im Orangerietrakt des Schlosses erfolgreich in die Regie der Verwaltung überführt.

Der 1967 in Kempten geborene neue Vorstand Jürgen Roese absolvierte die Ausbildung zum Beamten des ehemaligen gehobenen Dienstes an der damaligen Bayerischen Beamtenfachhochschule und ist seit 1991 in verschiedenen Funktionen des Freistaats Bayern beschäftigt. Seit 2003 hat Roese die Position des Verwaltungsleiters am Fachbereich Polizei der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern in Fürstenfeldbruck mit Personalverantwortung für rund 50 Mitarbeiter inne. „Mit seiner Führungs- und Lebenserfahrung und seiner breit angelegten Qualifikation ist er für die Aufgabe bestens geeignet“, kommentiert der Präsident der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen, Bernd Schreiber, die Bestellung.
Die Schloss- und Gartenverwaltung Nymphenburg betreut als eine der 17 Außenverwaltungen der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen Schloss Nymphenburg mit Marstallmuseum, Park und Parkburgen, weiter die Liegenschaften Schloss Blutenburg, Fasanerie in München-Hartmannshofen sowie das Taxisgelände in München-Gern.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de