Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
08.12.2021 - Pressemitteilung

FÜRACKER: STEUERERLEICHTERUNGEN WERDEN VERLÄNGERT!
Bayern fordert noch weitergehende Erleichterungen vom Bund

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der vierten Welle stellen uns weiterhin vor große Herausforderungen. Steuererleichterungen sind eine schnelle Unterstützung für die Unternehmen und schaffen eine spürbare Entlastung. Bayern hat sich mit Nachdruck auf Bundesebene dafür eingesetzt, besonders betroffenen Unternehmen und Selbständigen weiterhin mit steuerlichen Erleichterungen helfen zu können. Unser Einsatz hat sich jetzt ausgezahlt: Bund und Länder haben Bayerns Forderung aufgegriffen! Die bereits bestehenden Steuererleichterungen, insbesondere zinslose Stundungen, werden auf bis 31. Januar 2022 fällige Steuern ausgedehnt. Damit können wir dringend benötigte Liquidität bei besonders betroffenen Unternehmen und Selbständigen bewahren“, teilt Bayerns Finanzminister Albert Füracker anlässlich der Bekanntgabe des Bundesfinanzministeriums mit.

06.12.2021 - Pressemitteilung

FÜRACKER UND PIAZOLO: NEUE BERUFSFACHSCHULE FÜR KINDERPFLEGE IN EBERSBERG
Finanzministerium und Kultusministerium geben grünes Licht für Neugründung

„Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger tragen eine besondere Verantwortung für unsere ganze Gesellschaft. Unsere Verantwortung muss es sein, ihnen hierfür die bestmögliche Ausbildung zu bieten! Mit einer neu gegründeten staatlichen Berufsfachschule für Kinderpflege in Ebersberg schaffen wir künftig eine weitere attraktive und wohnortnahe Ausbildungsmöglichkeit. Das Ausbildungsangebot im Landkreis Ebersberg wird damit um einen wichtigen Zweig erweitert“, betont Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. „Investitionen in Bildung sind Investitionen in unsere Zukunft. Rund ein Drittel des gesamten Haushaltsvolumens fließt in die Bildung - ein absoluter Schwerpunkt unserer Politik.“

02.12.2021 - Pressemitteilung

FÜRACKER: UNTERNEHMEN UND SELBSTÄNDIGE IN DER PANDEMIE DURCH STEUERLICHE ERLEICHTERUNGEN UNTERSTÜTZEN!
Bayern setzt sich beim Bund für Steuererleichterungen ein

„Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der vierten Welle stellen uns alle weiterhin vor große Herausforderungen. Daher fordern wir wieder die Möglichkeit von der vierten Welle besonders betroffenen Unternehmen und Selbständigen mit steuerlichen Erleichterungen helfen zu können! Hierfür setzt Bayern sich beim Bund ein. Ziel ist es, so die Liquidität dieser Unternehmen und Selbständigen bestmöglich zu stützen“, teilt Bayerns Finanzminister Albert Füracker angesichts der angespannten pandemischen Lage mit.

STAATSMINISTER
Albert Füracker

Albert Füracker

ADVENT, ADVENT ...

Adventskalender öffnen

HÄUFIG GESUCHT

FOLGEN SIE UNS

Facebook Logo Twitter Logo Instagram Logo YouTube Logo

TOP-THEMA

Coronavirus in Bayern