Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
23.05.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: INES WEYHMANN WIRD NEUE LEITERIN DES AMTS FÜR DIGITALISIERUNG, BREITBAND UND VERMESSUNG BAYREUTH

Die 36 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Bayreuth erhalten eine neue Chefin. „Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Bestellung als neue Leiterin des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bayreuth. Durch Ihre bisherigen Tätigkeiten, zuletzt als Referentin an der Regionalabteilung Nord des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, haben Sie bereits Erfahrungen in der Fortführungsvermessung gesammelt und sind somit für die neue Tätigkeit bestens gerüstet“, gratuliert Finanz- und Heimatminister Albert Füracker Vermessungsoberrätin Ines Weyhmann anlässlich ihrer Bestellung zum 1. Juni 2022. „Vielen Dank für Ihre bisherige erfolgreiche Arbeit in der Bayerischen Vermessungsverwaltung und viel Freude und Erfolg bei Ihrer neuen verantwortungsvollen Tätigkeit.“

23.05.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: 297.000 EURO FÖRDERUNG FÜR DIGITALES HEIMATPROJEKT
Heimatminister übergibt Förderbescheid an „Zukunftsinitiative altmühlfranken“

„Unsere Heimat in Bayern ist einzigartig! Attraktiver Lebens- und Freizeitraum, regionale Spezialitäten und Bräuche, lebendige Traditionen sowie beeindruckende Natur- und Kulturlandschaften – das alles macht regionale Identität aus. Immer mehr leben und erleben wir unsere Heimat nicht nur live vor Ort, sondern auch digital. So freut es mich besonders, dass unsere neue Förderung für Heimatprojekte mit digitalem Schwerpunkt so gut angenommen wird. Mit der heutigen Förderbescheidübergabe unterstützen wir das elfte regionale, innovative und digitale Vorhaben nach der neuen Förderrichtlinie mit 297.000 Euro“, sagte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Bescheidübergabe an den Landrat des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, Manuel Westphal, am Montag (23.5.) im Heimatministerium.

21.05.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: ÜBER 490.000 EURO FÜR GIGABITAUSBAU IN DER VG RUHMANNSFELDEN
Interkommunale Zusammenarbeit der Gemeinden Gotteszell und Achslach beim Gigabitausbau // 540 Adressen bekommen direkten Glasfaseranschluss

„Der Gigabitausbau in der Verwaltungsgemeinschaft Ruhmannsfelden schreitet kräftig voran! Eine moderne digitale Infrastruktur ist Grundpfeiler für gleichwertige Lebensverhältnisse in Stadt und Land und entscheidet über die Zukunftsfähigkeit ländlicher Gemeinden. Leistungsfähige Netze sind nicht nur Grundvoraussetzung für Homeoffice und Homeschooling, sondern für den gesamten digitalen Alltag das ‚Tor zur Welt‘. Als erste Gemeinden im Bayerwaldlandkreis Regen erhalten Gotteszell und Achslach heute eine Förderung über 490.000 Euro nach der Bayerischen Gigabitrichtlinie. Damit werden künftig 540 Adressen direkt mit Glasfaser angeschlossen und über 120 km neue Glasfaser verlegt. Nach Abschluss aller Baumaßnahmen werden über 99 Prozent der Haushalte in den Gemeindegebieten Gotteszell und Achslach gigabitfähig erschlossen sein! Das ist ein weiterer Schritt hin zu einer leistungsfähigen und flächendeckenden digitalen Infrastruktur im ganzen Freistaat“, freute sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Übergabe der Förderbescheide an Bürgermeisterin Gaby Wittenzellner und Bürgermeister Georg Fleischmann am Samstag (21.5.) in Ruhmannsfelden.

TOP-THEMA

Coronavirus in Bayern