Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Ihre Zustimmung zur Datenübertragung können Sie jederzeit widerrufen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Widerruf Ihrer Zustimmung zur Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.
05.07.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: 1.300 DUALE STUDIENPLÄTZE IM ÖFFENTLICHEN DIENST FREI - JETZT ONLINE ANMELDEN!
Anmeldeschluss für duale Studienplätze in Bayern am 11. Juli 2022

„Sie suchen einen vielseitigen und krisensicheren Beruf? Dann bewerben Sie sich jetzt für einen von etwa 1.300 dualen Studienplätzen im öffentlichen Dienst in Bayern! Ob beispielsweise bei einer Regierung oder einem Landratsamt, am Gericht, beim Finanzamt oder bei der Polizei – die beruflichen Möglichkeiten nach dem Studium in der modernen und leistungsstarken öffentlichen Verwaltung Bayerns sind vielfältig, verantwortungsvoll und krisensicher!“, hebt Finanz- und Heimatminister Albert Füracker mit Blick auf den bevorstehenden Anmeldeschluss hervor. Die Anmeldung für ein duales Studium ab 2023 im öffentlichen Dienst ist nur noch bis zum 11. Juli 2022 uneingeschränkt möglich. Anschließend werden für die hierfür erforderliche Auswahlprüfung nur noch Restplätze in einzelnen Prüfungsorten vergeben. Unter www.lpa.bayern.de ist die Anmeldung einfach online möglich.

05.07.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: TRADITIONSBETRIEB MAXHÜTTE GERETTET
Einsatz des Freistaats hat sich gelohnt

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker anlässlich der Fortführung des Rohrwerks Maxhütte: „Ich freue mich sehr. Dies ist eine gute und wichtige Nachricht für die Region Sulzbach-Rosenberg, die Oberpfalz und ganz Bayern. Bayerns Einsatz seit vielen Jahren hat sich ausgezahlt: Das Unternehmen wird in vollem Umfang fortgeführt, alle Arbeitsplätze bleiben bestehen und ein echter Traditionsbetrieb bleibt unserer Heimat erhalten. Die Maxhütte ist wichtiger regionaler Arbeitgeber und wirtschaftliches Schwergewicht der Region. Gleichzeitig ist dies ein klarer Beweis dafür, dass auch internationale Unternehmen erkannt haben, dass ländliche Regionen starke Wirtschaftsstandorte sind.“...

01.07.2022 - Pressemitteilung

FÜRACKER: DEUTSCH-TSCHECHISCHE STAATSGRENZE VERBINDET LÄNDER IN ENGER FREUNDSCHAFT
Heimatminister besichtigt Vermessungsarbeiten des ADBV Weiden

„Die Staatsgrenze Deutschland-Tschechien in der Mitte Europas trennt nicht zwei Länder, sondern verbindet zwei Staaten in enger Freundschaft. Die Grenze muss nach dem gemeinsamen Vertrag zwischen Deutschland und Tschechien von 1994 alle zehn Jahre überprüft und vermessen werden. Auf rund 359 km Länge mit insgesamt 5.702 Grenzzeichen arbeiten dazu die bayerischen und tschechischen Vermessungsbehörden vorbildlich Hand in Hand“, sagte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker bei der Besichtigung der Arbeiten des Amts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (ADBV) Weiden gemeinsam mit Vertretern der Ständigen deutsch-tschechischen Grenzkommission am Grenzabschnitt VIII bei Furth im Wald. „Vielen Dank an alle tschechischen und bayerischen Vertreterinnen und Vertreter, die sich so vertrauensvoll und konstruktiv um unsere gemeinsame Staatsgrenze kümmern“, so Füracker.

TOP-THEMA

Coronavirus in Bayern