Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Digitale Personalwirtschaft

Durch die Bereitstellung einer medienbruchfreien digitalen Kommutation in der Personalwirtschaft auf Basis unterschiedlicher Bausteine/Module und Verfahren übernimmt Bayern in diesem Bereich eine Vorreiterrolle.

Die Digitalisierung der Verwaltung richtet sich sowohl nach außen als auch nach innen. Der Freistaat Bayern wirkt dabei selbst als Dienstherr und Arbeitgeber für über 500.000 aktive und ehemalige Beschäftigte. Deshalb bietet gerade die Digitalisierung der Personalverwaltung eine große Chance, die Kommunikation zwischen den Beschäftigten und dem Dienstherrn als auch die Arbeitsweise in der Personalverwaltung zu optimieren.

Dies bedeutet im Ergebnis effizientes und papierloses Verwaltungshandeln, spürbar schnellere Bearbeitung zwischen allen Beteiligten, deutliches Potenzial zur Kostenreduzierung und die Möglichkeit, Verwaltungshandeln ökologisch auszurichten. Der Mehrwert der Digitalisierung liegt dabei sowohl beim Beschäftigen als auch bei der Verwaltung.

Um die digitale Transformation im Bereich der Personalwirtschaft flächendeckend einzuführen kommen hierbei u. a. folgende Bausteine zum Einsatz:

  • Digitale Personalakte (DiPA)
    Die DIPA ist das zentrale Projekt zur Implementierung und Pilotierung einer digitalen Personalakte. Mit der DiPA Bayern wird die zentrale Komponente für volldigitale Verwaltungsprozesse im Freistaat geschaffen. Bayern hat damit eine Vorreiterrolle bei der Digitalisierung von Personalakten in der öffentlichen Verwaltung in ganz Deutschland.
  • Mitarbeiterservice Bayern
    Der Mitarbeiterservice Bayern ist die Drehscheibe für die Kommunikation u.a. mit dem Beschäftigten.
  • Beihilfe-App
    Die Beihilfe-App ist eine schnelle und sichere Anwendung für den Beschäftigten zum Einreichen seiner Arztrechnungen mit mobilen Endgeräten. Sie steht seit 1. Februar 2021 in den App Stores von Apple und Google zum Download bereit und zeichnet sich durch große Kundenzufriedenheit aus (4,8 von 5 bei derzeit über 6.000 Bewertungen, Stand April 2021).
  • PSB und CRP in der Beihilfe
    Papierlose Sachbearbeitung und Computergestützte Rechnungsprüfung zur Gewährleistung künftiger volldigitaler Abrechnungsprozesse im Beihilfebereich.

Weitere künftige Bausteine sind bereits in der Umsetzung und Konzeption. z.B. die Versorgungsauskunft etc.

Abbildung der Anwendung DiPA