Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 354
MĂĽnchen, 19.12.2019

BAYERNLB WIRD ZUR ZUKUNFTSBANK
Bank präsentiert strategische Neuausrichtung

Die BayernLB hat heute ihr neues wirtschaftliches Zielbild vorgestellt. Aus Sicht des Freistaats Bayern und des Sparkassenverbands Bayern ist die Neuausrichtung des Geschäftsmodells ein wichtiger Schritt zur Sicherung der langfristigen Stabilität und des Werts ihrer Beteiligung an der BayernLB.

„Eine starke BayernLB ist gut für Bayern. Deshalb begrüße ich ausdrücklich, dass der Vorstand die Bank jetzt mit einem klaren strategischen Zielbild zur Zukunftsbank weiterentwickelt“, kommentierte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker das Ergebnis.

Dr. Ulrich Netzer, Präsident des Sparkassenverbands Bayern, ergänzte: „Der Vorstand der BayernLB ergreift die Initiative und stellt sich aktiv den Herausforderungen des Markt- und Wettbewerbsumfelds. Ich begrüße, dass die BayernLB dabei offen für eine verstärkte Zusammenarbeit ist und verlässlicher Partner der bayerischen Sparkassen bleiben wird.“

Jetzt kommt es darauf an, dass die Bank aus einer Position der Stärke die Neuausrichtung konsequent umsetzt. Dabei kann sie weiterhin auf die Unterstützung des Freistaats Bayern und der bayerischen Sparkassen zählen.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat, Postfach 22 15 55, 80505 München
Pressesprecher: Dennis Drescher
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmfh.bayern.de, Internet: www.stmfh.bayern.de